AKTUELLES AUS DEM ZENTRUM SELBSTHILFE

Presseartikel: Suizid-Hinterbliebene

"Es ist wichtig, dass das Tabu
angegangen und aus dem Schweigen
herausgetreten wird…"
Artikel in der BAZ vom 05. Oktober 2017
 
 

Café Selbsthilfe

Einladung

Begegnung - Austausch - Information
Das Café Selbsthilfe öffnet seine Türen und heisst alle Mitglieder aus Selbsthilfegruppen der Region Basel willkommen. Im Café Selbsthilfe gibt es Raum für Begegnung und Austausch unter Menschen aus der Selbsthilfe. Auch Interessierte, die sich unverbindlich informieren möchten, sind herzlich willkommen.

Das letzte "Café Selbsthilfe" dieses Jahres findet am 04. November 2017 statt.
Zeit: 14.00 - 18.00 Uhr.
Ort: Feldbergstr. 55, 4057 Basel

Daten im 2018 werden frühzeitig bekanntgegeben.
 

Selbsthilfe Magazin Nr. 11_2017

Das Magazin mit dem Thema Monolog - Dialog - Trialog ist erschienen.
ICH - DU - WIR.
In der Selbsthilfe geht es um den Austauch mit sich selbst, in der Gruppe sowie manchmal mit Fachpersonen. Das belegt auch die Entstehung dieses Magazins: Die sechs Mitglieder der Redaktion sind freiwillige Teilnehmende aus Selbsthilfegruppen. Sie sind in sich gegangen, um ihr persönliches Thema zu finden und zu beschreiben. Dann haben sie sich in der Gruppe besprochen, zum Schreibprozess wie auch zur Illustration der Beiträge. Schliesslich sind die Fotografin und der Grafiker hinzugekommen, um das Selbsthilfe Magazin fertig zu gestalten.
Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre.
 
 
 

Dokumentarfilm zur Selbsthilfe

4 engagierte Teilnehmende aus Selbsthilfegruppen erzählen:
In einem 7minütigen Film erzählen vier Teilnehmende aus Selbsthilfegruppen, warum sie in eine Gruppe gehen und wie sie dabei profitieren.

Der Film wurde von Selbsthilfe Schweiz und dem Selbsthilfecenter Zürich mit der Produzentin Gabriela D'Hondt gedreht.
 
 

Interview

Mit Kristin Metzner
Vorstellung des Zentrums Selbsthilfe in Basel
 

AKTUELLES VON DER SELBSTHILFE SCHWEIZ

Europäische Kooperation für mehr Selbsthilfefreundlichkeit im Gesundheitswesen

Treffen in Salzburg beschliesst Aktionsbündnis
Selbsthilfe-VertreterInnen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz trafen sich erstmals zum Austausch über das Konzept „Selbsthilfefreundlichkeit“ über die Landesgrenzen hinweg. Selbsthilfefreundliche Gesundheitsinstitutionen fördern nachhaltig den Kontakt zwischen PatientInnen und der gemeinschaftlichen Selbsthilfe. Die Teilnehmenden wollen ihre Zusammenarbeit künftig in einem Aktionsbündnis intensivieren.
 
 

Selbsthilfe und professionalisierte Suchthilfe - Welche Zusammenarbeit?

Eine Veranstaltung von Infodrog in Zusammenarbeit mit Selbsthilfeorganisationen im Suchtbereich und VertreterInnen der Suchthilfe
Das Ziel der Tagung ist die Stärkung der Selbsthilfe im Suchtbereich durch eine bessere Kenntnis der Angebote der Selbsthilfe sowie eine Optimierung der Zusammenarbeit zwischen den Angeboten der Selbsthilfe und jenen der professionalisierten Suchthilfe

27. März 2014, 09:15 - 16:30 Uhr
Ort: PROGR, Speichergasse 4, Bern
 

Unabhängigkeit der Selbsthilfegruppen ist entscheidend

Weshalb Selbsthilfe Schweiz der Finanzierung von Selbsthilfegruppen durch Pharmafirmen kritisch gegenüber steht.
Die SRF-Sendung Eco behandelt in einer dreiteiligen Serie „Tricks der Pharmaindustrie“ unter anderem den Aspekt von gesponserten Selbsthilfeorganisationen. Zu Wort kommt auch die Geschäftsführerin von Selbsthilfe Schweiz, Sarah Wyss. Selbsthilfe Schweiz verzichtet bewusst auf die direkte Finanzierung von Selbsthilfegruppen durch Pharmafirmen.