AKTUELLES AUS DEM ZENTRUM SELBSTHILFE

Progressive Supranukleäre Blickparese (PSP)

Überregionale Selbsthilfegruppe für Betroffene und Angehörige in Gründung.
Die Progressive Supranukleäre Blickparese (PSP) ist eine seltene atypische Parkinson-Erkrankung. Es wird geschätzt, dass sechs bis sieben von 100.000 Menschen im Laufe ihres Lebens an PSP erkranken. Wir sind die erste Gruppe von PSP-Betroffenen und Angehörigen in der Deutschschweiz. Wir wollen uns in der Selbsthilfegruppe in einer vertrauensvollen Atmosphäre austauschen und uns gegenseitig stärken, um mit der Erkrankung besser zu leben und umzugehen.

Uns beschäftigen Themen wie:
- Umgang mit der Erkrankung als Betroffene und als Angehörige
- Tipps und Wissen zu Fachpersonen, Therapien und Medikamenten
- Wie kann die Öffentlichkeit vermehrt über PSP informiert werden?

Sind auch Sie von PSP betroffen oder Angehörige/r einer an PSP erkrankten Person und suchen den Austausch in einer Gruppe?
Wir freuen uns auf neuinteressierte Gruppenmitglieder!

Daten der nächsten Treffen: 28.04./02.06./04.08.2018, jeweils 10:15 - 12:45 Uhr
Treffpunkt: Olten (wird bei der Anmeldung mitgeteilt)

Die Gruppe ist kostenlos und wird in der Anfangsphase vom Zentrum Selbsthilfe Basel begleitet.

Weitere Informationen: mail@zentrumselbsthilfe.notexisting@nodomain.comch oder Tel. 061 689 90 90
 
 

Café Selbsthilfe

Begegnung - Austausch - Information
Das Café Selbsthilfe öffnet auch dieses Jahr - 2018 - seine Türen. Es heisst alle Mitglieder aus Selbsthilfegruppen der Region Basel willkommen. Im Café Selbsthilfe gibt es Raum für Begegnung und Austausch unter Menschen aus der Selbsthilfe.

Das Café Selbsthilfe hat geöffnet:
-Samstag, 05. Mai 2018
-Samstag, 18. Aug 2018
-Samstag, 10. Nov 2018
jeweils von 14 - 18 Uhr
 

Museumsbesuche

von der Freude an der Gemeinsamkeit
Wer besucht auch so gerne Museen?
Die Vielfalt des Dargebotenen – allein schon in und um Basel –
war wohl noch nie so farbig, so bereichernd, so vielfältig.
Zusammen wird das kulturelle Erlebnis noch intensiver:
gemeinsam schauen, lernen, sich an der Kunst erfreuen und
das Erlebte teilen – das bereitet vielfache Freude.
 
 
 

Selbsthilfe Magazin Nr. 12_2018

Das neue Magazin ist erschienen!
"Carte blanche"! Sieben Teilnehmende aus der Selbsthilfe schreiben frei von der Leber weg ihre Geschichten. In freiwilliger Arbeit gestalten sie das Magazin mit.
Aus den rund 170 Selbsthilfegruppen der Region Basel können Sie sehen, welche Themen die Menschen beschäftigen und wo die Betroffenen Hilfe erhalten.
Wir wünschen viel Spass beim Durchblättern des Magazins.
 
 

Presseartikel: Suizid-Hinterbliebene

"Es ist wichtig, dass das Tabu
angegangen und aus dem Schweigen
herausgetreten wird…"
Artikel in der BAZ vom 05. Oktober 2017
 

Dokumentarfilm zur Selbsthilfe

4 engagierte Teilnehmende aus Selbsthilfegruppen erzählen:
In einem 7minütigen Film erzählen vier Teilnehmende aus Selbsthilfegruppen, warum sie in eine Gruppe gehen und wie sie dabei profitieren.

Der Film wurde von Selbsthilfe Schweiz und dem Selbsthilfecenter Zürich mit der Produzentin Gabriela D'Hondt gedreht.
 
 
 

Interview

Mit Kristin Metzner
Vorstellung des Zentrums Selbsthilfe in Basel
 

AKTUELLES VON DER SELBSTHILFE SCHWEIZ

Statistinnen und Statisten gesucht!

Für ein Foto-Shooting am 22. und 23. Juni in der Stadt Luzern
Für den öffentlichen Auftritt von Selbsthilfe Schweiz wird in Zusammenarbeit mit einem professionellen Fotografen ein neuer Bilderpool entstehen.
 
 

Gemeinschaftliche Selbsthilfe – zukunftsstark und nachhaltig!

2. Nationale Selbsthilfe-Tagung
06. November 2018, 8.45-16.30h
Ort: Kongresshaus, Zentralstrasse 60, 2501 Biel (rollstuhlgängig)
 

Förderung der Selbsthilfe

Weiterbildungstage für Fachpersonen zum Thema Gemeinschaftliche Selbsthilfe
Weiterbildung C
25. Oktober 2018, 14.00-17.00 Uhr
Ort: Französische Kirche Le Cap, Predigergasse 3, Bern